tagebuch

21
Mrz
2011

Das Mutterweib - Zweite Auflage


Anlässlich der 2. Auflage meines Romans "Das Mutterweib" gibt es nun auch einen Video-Trailer mit Lesung.

trailer mutterweib

Das Mutterweib
Roman
340 Seiten
Softcover mit Klappen
hsl
€ 13,80
ISBN 978-3950-19613-9



21
Feb
2008

er ist schon da!


er kömmt! er kömmt!
ich kann ihn riechen
rieche den duft aufbrechender erde
höre die säfte rauschen in den ästen
spüre der wurzeln fruchtbarkeitstanz
und sehe knospen zur entfaltung drängen

das lied der verheißung singt
beschwörende bilder flutender üppigkeit
die sich zu einem bade der seligkeit ergießen

er kömmt! er kömmt!
er ist schon da!
er klopft schon an die seelentüren

der frühling

© by lylo


anhoeren


9
Feb
2006

lass küssen dich von einer wienerin


lass dich küssen von einer wienerin
komm nimm meine hand und ich
zeige dir die mutter meiner liebe

diese stadt
aus deren boden meine liebe sprießt
um sie mit dem weichem klang
meiner sprache und dem warmen timbre
meiner worte über dich zu gießen


winterbesuch in wien

I. frühstück im bett. gehüllt
in weiße wintersonne, die
schneebedeckte baumwipfel
des wienerwaldes und bizarre
eisblumenmuster auf die decke
unserer frühstücksliebe zeichnet.

II. zieh dich warm an! wir machen
einen rundgang durch die stadt.
lach doch nicht so. bei dieser kälte
muss ich einfach einen hut tragen.
ach, wie liebe ich deine lachtränen.
glücksdiamanten sind sie
mit denen du mich schmückst.

III. hast du kleingeld bei dir?
ich möchte im stephansdom eine
kerze anzünden. als dank.
für dieses jahr der liebe das
sich bald dem nächsten zuwendet.
hörst du? die krönungsmesse.
wie bestellt um meinen prinzen
zum könig der liebe zu krönen.

einen kleinen segen lass uns noch
erbitten und dann hinaus. hand in hand
über den graben gelaufen, wie kinder.

IV. schau der demel. nein, nicht hier
kaffee, nein. komm ins griensteidl.
dort sinken wir in plüsch und lächeln
in geschliffene spiegel, in der kleinen nische in der unsere knie aneinander beben.

V. dann flanieren wir arm in arm über
die ringstraße zum rathausplatz. an der
gourmetmeile neben dem buntgetanzten
eistraum treffen wir unsere freunde
helena und fred zu einem gläschen
glühwein, einem stanitzel voll maroni
und einem singsang aus gewienertem.

VI. nun müssen wir uns beeilen, du
willst dass ich mein schwarzes kleid
anziehe, wenn wir in die oper gehen.
ja, die liebe hat bunte flügel, glühen
deine augen durch die dunkelheit in
meine. carmen stirbt, doch ihre musik
weckt unsere leidenschaft. wie gut,
dass wir allein in unserer loge sind.

VII. küss die hand, frau lylo, sagt
herr hans, als wir unseren ecktisch
in der roten bar im sacher einnehmen.
du ziehst sie an die lippen und er
lächelt wissend. der tafelspitz
schmeckt wie verheißung. der apfelkren
wie deine küsse. süß und scharf.

VIII. eine flasche sekt neben unserem
bett und ein diskreter mond, der
bläuliche schatten von schneebedeckten
baumwipfeln des wienerwaldes und
bizarre eisblumenmuster auf die decke
unserer nachtliebe zeichnet.

© by lylo

voice80x31


24
Dez
2005

weihnachtsküsse

ich wünsche allen
ein wunderschönes
glückliches weihnachtsfest
und schicke euch hier diesen


weihnachtskuss

weihnacht ist es.
stille in mir
frieden in meinen gedanken
sternenklar liegt mein blick
auf meinem leben.

die kraft der liebe
spült zweifel und angst hinweg
gott weht einen kuss
auf meine stirn
und der heiland legt sich
vertrauensvoll in meine hände.

ich wiege mich
im leisen gesang
der weihnachtslieder
die durch mein inneres klingen

dann hauche ich meine
küsse in die welt
und wünsche mir
dass sie viele menschen
erreichen

und dich.

© by lylo




22
Dez
2005

weihnachtsbotschaft


ganz leise schleichst du dich
wieder in mein herz

du klopfst nicht an
du klebst kleine zettelchen an
seine tür
die du mit so lautem knall
zugeworfen hast
als du mich verließt

manchmal finde ich
eine wortrose in meinem briefkasten
und manchmal
ist das schloss nur
einmal zugesperrt

im vorraum
brennt schon licht
und es zeichnet
ein buntes kaleidoskop
auf den dunklen gedankenmantel
den du mir zurück gelassen hast

dann kann es sein
dass ich ihn
vom haken nehme
wende
und ihn mir als
weißes unbeschriebenes tuch meiner sehnsucht um die schultern lege

ich hebe die türmatte auf
der schlüssel zu deinem herzen
liegt nicht mehr darunter

doch es ist advent
ich warte

© by lylo


21
Dez
2005

jubelnde weihnacht!


und es geschieht
in diesen tagen
dass meine liebe
gesternt über mir leuchtet
und kleine rauschgoldengel
in meinem kopf schwirren

dann bastle ich für dich
einen adventkalender
ich schlinge mir eine
große rote schleife
um den körper
mit der mütze des weihnachtsmannes
bedecke ich mein beflittertes haar
und meine beine strecke
ich dir in seinen stiefeln entgegen

ich male mir kleine fensterchen
auf die haut die du nur
mit deinen lippen
öffnen kannst
und das tor zum allerheiligsten stall
umwinde ich mit einer
girlande aus zuckerwerk
die du wegschlecken musst
bevor du eintrittst in das
funkelnde lustgeglitzer
wo dir aus der göttlichen krippe
der himmel meiner liebe erfließt

die rauschgoldengel stimmen
dann ein süßes halleluja an
die sterne fallen in mein herz
und in meinem inneren
schwingt der glockenklang des wir

jubelnde weihnacht!

© by lylo


25
Okt
2005

tanzen will ich


tanzen will ich.
ich will deine fragen tanzen und meine antworten.
wiegen will ich mich in ihrem reiben, hineinwippen in ihr gefecht.
auf den fußballen meines stolzes will ich mich drehen, die röcke meiner wut raffen und dir die beine meiner sehnsucht in den falschen klang deiner reden schleudern.
schwindlig vor liebe will ich dabei sein und schwitzend vor lust.
nein, ich lasse mir von dir den tanz nicht nehmen.
den tanz der worte.

© by lylo


5
Okt
2005

aus meinem tagebuch


das rote lämpchen erlosch. dezenter applaus erklang. ich zog eine rasche dankbarkeitsbrücke aus meinen augen in die augen des jungen mannes, der nun den kleinen eimer zusammenpackte und das große tuch, mit welchem er mir in den letzten minuten deine hitze zugefächelt hatte, sorgfältig zusammen faltete. es entstand etwas unruhe, als er die tür aufstieß und hinter ihm meine mitschwitzer die saunakammer verließen.

dann war alles ruhig. und heiß.

ich schloss die augen und spürte, wie du mich als kleines rinnsal an meiner wirbelsäule hinabstreicheltest und der feuchte finger zärtlich in meiner pospalte verschwand.
ich seufzte und trank noch einmal von deinem heißen atem, dann verließ auch ich den ort der glutlust.

draußen erwartete mich strömender regen. ich hob mein gesicht zum himmel und empfing die feuchten küsse, die mir die augen leckten und das haar aus der stirn strichen.
die tropfen schlugen die percussions zum rhythmus meines hitzestöhnenden herzens. ich beugte mich weit zurück und ließ den regengott in meine brustspitzen beißen, um sie dir in ihrer stolzen aufrichtung darbieten zu können. mit kleinen tätschelnden schlägen prasselte er seine forderung auf meinen dampfenden körper.
ich stampfte mit den beinen auf den weichen boden, begann mich unter der göttlichen liebkosung zu wiegen, folgte im verströmenden tangoschritt der verheißung meiner feuchten wärme, gierte mit offenem mund nach deinen regenküssen.
und ertrank im fluss meiner lust.

© by lylo


LyricLove

Lylo liebt

ich liebe dich
mit meinen worten
in meinen worten
aus meinen worten

ich liebe dich
nicht mit meinen händen
meine hände streicheln nur mich
ich liebe dich
nicht mit meinen augen
meine augen sehen
nur mich
ich liebe dich
nicht mit meinem herzen
mein herz schreit nach dir

mit meinen worten
in meinen worten
aus meinen worten

lylo spricht

Lylo antwortet

Sie reimen wirklich sehr...
Sie reimen wirklich sehr patent, Muss man sagen, wirklich...
krassNICK - 21. Aug, 13:39
Buchpräsentation
Und nun hier auch die Kombination Texte - Stimme -...
lylo - 21. Aug, 13:29
jetzt ist es da! das...
liebe freunde, die ihr vielleicht noch hier vorbeikommt. nach...
lylo - 24. Mai, 01:12
von mund zu mund
zum herbstlichen zusammenkuscheln ;-)
lylo - 14. Okt, 17:08
neue heimat
für meine neuen texte:
lylo - 14. Jul, 15:08
liebe blogfreunde!
nach dreieinhalb jahren lylo habe ich mich entschlossen,...
lylo - 14. Jul, 14:59
Das Mutterweib - Zweite...
Anlässlich der 2. Auflage meines Romans "Das...
lylo - 21. Mrz, 00:54
ach rehli
da komme ich doch glatt zu spät ... aber ich freue...
lylo - 7. Jan, 23:54
frohe weihnachten und einen...
frohe weihnachten und einen guten rutsch ins neue jahr liebe...
Reh Volution - 24. Dez, 18:24
und im advent
findet ihr mich wieder hier:
lylo - 30. Nov, 11:59

lylo inspiriert

EIN FLOTTER DREIER
fabian tietz
lylo
miroslav dusanic
lyriclove im

lylo lädt ein

Du bist nicht angemeldet.

lylo seit

4410 Tagen online

Suche

 

lylo zählt

lylo partners


twoday.net
leselupe

bloggerei.de - 
deutsches Blogverzeichnis
Blogverzeichnis






bitter-lyric
black-lyric
club 3-lyric
friends-lyric
frivolities
inspired-lyric
letter-lyric
love-letters
love-lyric
lyric-experiments
lyric-games
lyric-kisses
lyric-life
lyric-love
lyric-lust
lyric-tears
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren